Benjamin Stephan – Stop The Vehicle Obsession – Wie bekommen wir eine STVO für das 21. Jahrhundert?

Die Straßenverkehrsordnung bereitet große Probleme: Gutachter erklärten das Berliner RadGesetz für inkompatibel mit der STVO und deshalb als unzulässig. Überarbeitungen seitens des Volksentscheids Fahrrad wurden notwendig. Die Autofokussierung der STVO behindert lokale Verkehrsinitiativen sowie progressive Stadtverwaltungen und verhindert den Wandel zu nachhaltige Mobilität. Aber Gesetze können geändert werden! In der Session wird die Frage diskutiert ob eine bundesweite Kampagne zur Reform der STVO eine sinnvolle Maßnahme ist und wie eine solche Kampagne aussehen könnte.

Benjamin Stephan ist passionierter Radfahrer und Unterstützer des Volksentscheids Fahrrads der ersten Stunde. Er arbeitet als Mobilitätscampaigner für Greenpeace und lebt in Berlin und Hamburg.

Zurück zum Programm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s